Kölner Philharmonie

N. Hodges, M. Wendeberg: Boulez, Debussy

Donnerstag 12.03.2015, 20:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

zzgl. Vorverkaufsgebühren

„Pierre Boulez ist, wie Debussy, eine komplexe Mischung aus Freiheit und Unbedingtheit.“ Mit diesen Worten hat sich einmal der französische Komponist Philippe Manoury vor seinem Lehrer, dem großen Komponisten und Dirigenten Pierre Boulez verbeugt. Das so von ihm auf den Punkt gebrachte „Phänomen Boulez“ konnte auch das Kölner Publikum dank zahlreicher Konzerte miterleben, die Boulez mit seinem Ensemble intercontemporain oder den großen Orchestern aus Chicago und Amsterdam gegeben hat. Schließlich wurde die erste Ausgabe von ACHT BRÜCKEN seinem kompositorischen Schaffen gewidmet. Den Auftakt zu seinem 90. Geburtstag am 26. März geben am 12. März Nicolas Hodges und Michael Wendeberg.


Pause gegen 20:35 | Ende gegen 22:00

Das Konzert im Radio: Donnerstag, 09.04.2015, Deutschlandradio Kultur, 20:03


Mitwirkende

Programm

N. Hodges, M. Wendeberg: Boulez, Debussy

Claude Debussy
Douze Etudes L 136 (1915)
für Klavier

Pierre Boulez
Sonate für Klavier Nr. 1 (1946)

Pierre Boulez
Incises (1994/2001)
für Klavier

Pause gegen 20:35

Pierre Boulez
Structures (1952)
für zwei Klaviere. 1. Buch

Claude Debussy
En blanc et noir L 134 (1915)
Drei Stücke für zwei Klaviere

Pierre Boulez
Structures (1956–61)
für zwei Klaviere. 2. Buch

Veranstalter
KölnMusik

Begleitprogramm

Quartett der Kritiker
Die Klaviermusik von Pierre Boulez

18:00 Uhr, Konzertsaal

Kölner Philharmonie