Line crossed

Montag 06.05.2019, 16:00

MS Jan von Werth

1 weitere Termine

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

Karten kaufen
  • 15,-
  • 10,-

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Eine Bootsfahrt als Komposition? Ein Konzert als Sightseeing-Tour? Ein Stadtplan aus Klang? Während Köln vor den Fenstern der MS Jan von Werth vorbeizieht, wandeln sich auch die musikalischen Perspektiven auf die Stadt. Acht Künstler aus China, Korea, Spanien, Deutschland, USA, Iran, Chile und Kasachstan bringen den Passagieren ihre persönlichen, durch die jeweilige Herkunft mitgeprägten Sichtweisen auf das Leben in Köln nahe. Ein facettenreiches Wechselspiel von Techno-Beats und zeitgenössischer Kunstmusik, instrumental erzeugten und computergenerierten Klängen.


keine Pause | Ende gegen 17:15

Anlegestelle: Landebrücke Nr. 5, Köln Altstadtufer

Nicht barrierefrei


Gefördert durch die Kunststiftung NRW

Mitwirkende

Álvaro Árias Saxophon
Elio Herrera Violoncello
Ramón Gardella Schlagzeug

Programm

Duoni Liu
Hop On? Hop Off! (2019)
Fixed Media
Uraufführung

Hannah Hanbiel Choi
Kleine Parade (2019)
für einen Schlagzeuger
Uraufführung

Helena Cánovas i Parés
Algo sobre el gris (etwas über das Grau) (2019)
für Violoncello, Altsaxophon und Schlagzeug
Uraufführung

Jakob Lorenz
El Oeste (AT) (2019)
Fixed Media und Stereo-Zuspiel
Uraufführung

Jonah Haven
Tomorrow, we begin together the construction of a city (2019)
für Lautsprecher
Uraufführung

Mazyar Kashian
Jasmin (2019)
für Violoncello solo
Uraufführung

Pablo Garretón Izquierdo
(h)amor (2019)
für Tenorsaxophon und Live-Elektronik
Uraufführung

Sergej Maingardt
Shout out (2019)
Fixed Media
Uraufführung


Veranstalter
ACHT BRÜCKEN

Abonnements und Angebote