Kölner Philharmonie

I. Apkalna, L. Fassang, Königliches Concertgebouworchester Amsterdam, P. Eötvös: Bartók, Eötvös, Schönberg, Strawinsky

Mittwoch 11.10.2017, 20:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Keine Frage: Peter Eötvös gehört nicht nur zu den produktivsten Komponisten der Gegenwart. Mit seiner völlig undogmatischen Klangsprache, in die er oftmals Jazz, Rock und Weltmusik einspeist, begeistert er das breite Publikum genauso wie die Neue-Musik-Kenner. Schon allein von der Besetzung her betritt Eötvös mit seinem jüngsten Werk Neuland. Komponiert hat er nämlich für die beiden gefeierten Organisten Iveta Apkalna und László Fassang ein Konzert für Orgel, Hammondorgel und Orchester.


Pause gegen 21:00 | Ende gegen 22:00


Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V

Programm

I. Apkalna, L. Fassang, Königliches Concertgebouworchester Amsterdam, P. Eötvös: Bartók, Eötvös, Schönberg, Strawinsky

Arnold Schönberg
Begleitungsmusik zu einer Lichtspielszene op. 34 (1929–30)
für Orchester

Béla Bartók
Tanz-Suite Sz 77 (1923)
für Orchester

Igor Strawinsky
Symphony in Three Movements (1942–45)

Pause gegen 21:00

Peter Eötvös
Multiversum (2017)
für zwei Orgeln und Orchester
Kompositionsauftrag von Elbphilharmonie Hamburg, Königliches Concertgebouworchester Amsterdam, Kölner Philharmonie (KölnMusik), Center for Fine Arts (BOZAR) Brussels, MÜPA Budapest, Orchestre de la Suisse Romande, Cité de la musique-Philharmonie de Paris, Seoul Philharmonic Orchestra, Southbank Centre in collaboration with the Philharmonia Orchestra


Veranstalter
KölnMusik

Begleitprogramm

Stanley Kubrick: 2001: A Space Odyssey (2001: Odyssee im Weltraum)
20:00 Uhr

Einführung in das Konzert durch Stefan Fricke
19:00 Uhr, Foyer

Kölner Philharmonie