Kölner Philharmonie

Hommage an Svjatoslav Richter

Dienstag 26.12.2017, 20:00

(2. Weihnachtstag)

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Als Svjatoslav Richter vor 20 Jahren mit über 80 Jahren starb, hatte er das Zarenreich gehen sehen, war als Deutschstämmiger zum Glück stalinistischen Säuberungen entgangen und hatte den Fall des Eisernen Vorhangs erlebt. Verständlicherweise ist auch die musikalische Geschichte, die er schrieb, mit der Weltgeschichte verbunden. Spätestens nach seinen legendären Recitals in der Carnegie Hall, für die er 1960 die Ausreiseerlaubnis in die USA erhielt, galt er der Weltöffentlichkeit als einer der größten Pianisten seiner Zeit, dem u. a. Sergej Prokofjew Werke widmete. Viele seiner Einspielungen gelten auch heute noch als Referenzaufnahmen. Ihrem großen Vorbild widmen u. a. Igor Levit und Elisabeth Leonskaja den zweiten Weihnachtsabend und erinnern damit auch an die zwei Konzerte, die Richter in seinem letzten Lebensjahrzehnt in der Kölner Philharmonie gab.


Pause gegen 20:45 | Ende gegen 22:00


Mitwirkende

Ilya Gringolts Violine
Isang Enders Violoncello
Igor Levit Klavier

Programm

Hommage an Svjatoslav Richter. I. Gringolts, V. Jacobsen, I. Enders, E. Leonskaja, I. Levit: Brahms, Mozart, Schostakowitsch

Dmitrij Schostakowitsch
Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 1 c-Moll op. 8 (1923)

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate für zwei Klaviere D-Dur KV 448 (375a) (1781)

Pause gegen 20:45

Johannes Brahms
Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello Nr. 2 A-Dur op. 26 (1861)


Veranstalter
KölnMusik

Kölner Philharmonie