Kölner Philharmonie

ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln

Sonntag 06.05.2018, 21:00

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Veranstaltung in meinem
Kalender hinzufügen:

zzgl. Vorverkaufsgebühren

Variation braucht Wiederholung, denn nur in Bezug auf das Immergleiche wird Wandel erfahrbar. Steve Reichs Kompositionen leisten einen besonderen Beitrag zum Festival-Motto »Variationen«: Sie basieren auf der Wiederholung rhythmisch-melodischer Muster, doch diese verändern sich – mal ganz allmählich durch Verschiebungen zwischen den Stimmen, mal in deutlich wahrnehmbaren Schritten. Auch in »Double Music« spielen Variation und Wiederholung eine Rolle, doch im Zentrum des Interesses stehen hier Zufall und Unbestimmtheit: John Cage und Lou Harrison komponierten unabhängig voneinander je zwei der vier Stimmen des Stücks, die sie dann unverändert zusammenfügten.


Keine Pause | Ende gegen 22:15


Unterstützt durch das Architekturbüro Kottmair.

Mitwirkende

Programm

Steve Reich
Eight Lines (1983)
für Ensemble

Steve Reich
Four Organs (1970)
für vier elektrische Orgeln und Maracas

John Cage
Double Music (1941)
für vier Schlagzeuger

Steve Reich
Variations for Vibes, Pianos and Strings (2005)
Tanzstück für vier Vibraphone, zwei Klaviere und drei Streichquartette
Kompositionsauftrag der European Concert Hall Organisation (ECHO)


Veranstalter
KölnMusik

Kölner Philharmonie